UNSER LEITBILD:

Unsere Schule ist ein gesunder Lern- und Lebensraum für alle – verbindlich, selbstständig, vertrauensvoll –

Informationen zur WPI- und Französisch-Wahl

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Informationsveranstaltungen für die Wahlen ausgefallen. In der unten stehenden Broschüren finden Sie wichtige Informationen.

Fremdsprache Französisch ab der 8. Klasse/ Weitere Ergänzungsstunden ab Klasse 8 und 9

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8,

für die Siebtklässler steht nun die Entscheidung an, ob ab der 8. Klasse Französisch als 2. bzw. 3 Fremdsprache gewählt werden soll. Entscheidet man sich dagegen, wird in der 8. Klasse zusätzliche Förderung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathe stattfinden.

Ab der 9. Klasse werden dann neben Französisch Ergänzungsstunden in vier verschiedenen Modulen angeboten. Zudem nehmen alle SchülerInnen, die kein Französisch haben, verpflichtend an "Fit for Life" und "Fördern und Fordern (FuF)" teil.

Nähere Infos zu unserem Ergänzungsstundenkonzept, beispielhafte Wahlzettel aus diesem Schuljahr sowie eine Entscheidungshilfe zur Wahl von Französisch können Sie / könnt ihr hier finden.

Informationsbroschüre für Eltern

Einen Überblick über die verschiedenen Schulgremien und Informationen über deren Aufgaben und Arbeit sowie das jeweilige Wahlverfahren bietet Ihnen die Elternbroschüre „Einfach mitwirken“.

Klassenpflegschaftsvorsitzende

Klassenpflegschaftsvorsitzende sind Vermittler zwischen Eltern und Lehrern“: Über die wichtigen Aufgaben der Elternvertreter

Schülerfahrkosten/Schülerticket

Schüler gehen natürlich in die Schule – aber nicht immer zu Fuß. Je nach Entfernung zum eigenen Zuhause kann der tägliche Schulweg schon mal mehrere Kilometer lang sein. Wie steht es dann um die Fahrkosten? Und was genau ist eigentlich ein Schülerticket?

Eine Liste mit den häufigsten Fragen

Eltern aktiv – kreative Wege der Mitgestaltung in der Ganztagsschule

Aus dem Vorwort: Eltern sind wichtige Partner im Ganztag. Sie möchten nicht nur darüber informiert werden, was in der Schule geschieht. Sie möchten über die institutionellen Möglichkeiten hinaus mitbestimmen und mitgestalten…

Erziehungsalltag

Durch die Broschüre „Freiheit in Grenzen“ erhalten Eltern nicht nur wichtige Hinweise über den richtigen Erziehungsstil und grundlegende Fragen der Erziehung, sondern auch eine interaktive DVD, mit der sie anhand typischer Problemsituationen im Erziehungsalltag ihr Erziehungsverhalten hinterfragen, korrigieren und einüben können.

Die Gesamtschule

Die Gesamtschule gehört – gleichberechtigt neben Hauptschule, Realschule und Gymnasium – zu den weiterführenden Regelschulen in Nordrhein-Westfalen. Ihre Abschlüsse sind bundesweit anerkannt. Sie ist eine Schulform der Sekundarstufen I und II, in der die Bildungswege des Gymnasiums, der Realschule und der Hauptschule in einem umfassenden Angebot integriert sind.

Sie kann von allen Schülerinnen und Schülern besucht werden, die die 4. Grundschulklasse erfolgreich durchlaufen haben. Für die Eltern wird die Entscheidung über die Schullaufbahn des Kindes nicht schon beim Übergang in das 5. Schuljahr notwendig, sondern bleibt so lange wie möglich offen.

http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/Gesamtschule/index.html