Lernkompetenz

Für das selbstständige Lernen wird die Lernkompetenz benötigt. Diese umfasst Fähigkeiten, Fertigkeiten und Haltungen um Lernen zu können. Die Lernkompetenz kann in verschiedene Teilkompetenzen aufgeteilt werden,  die in den Phasen eines Lernprozesses eingeordnet werden können: Zielfindung (Warum lerne ich?), Lernplanung (Wie lerne ich?), mit Strategien Lernen (Womit/ Was lerne ich?), Lernhandlungen regulieren (Was mache ich bei Störungen?), Lernhandlungen evaluieren (Begriffserklärung) (Was mache ich in Zukunft anders?). Diese Phasen korrospondieren mit dem Kölner-Handlungskreislauf nach Aschermann.

Das Kompetenzraster Lernkompetenz liefert uns dafür eine theoretische Sachanalyse (Begriffserklärung) der genannten Teilkompetenzen in verschiedenen Könnensstufen. Das Kompetenzerwerbsschema Lernkompetenz hat die Aufgabe Lernsituation zu benennen, in denen diese Kompetenz eingeführt werden; dies stellt unsere curriculare Verankerung dar.